« Medikamententester werden - Geld verdienen als Medikamententester | Main | Rundumschlag des Tages gegen Politiker, Ärzte und Top Manager »

Karrierekiller Bundeswehr - Aufgebaute Existenz in Gefahr wegen Einzug zum Wehrdienst

Ich finde, dass Zivildienst Pflicht sein sollte und der Dienst beim Bund den Ersatzdienst darstellen sollte. Also genau umgekehrt als es das Gesetz momentan vorschreibt. Ich bin der Meinung, dass man durch Zivildienst der Gemeinschaft viel mehr helfen könnte als bei der Bundeswehr sinnlos arschteure Munition zu verknattern oder Spritschleudernde Fahrzeuge wie Panzer über das Feld zu jagen. Wo bitte hilft das unserem Land? Sollten wir einmal angegriffen werden, dann können die paar Mann der Bundeswehr unser Land doch eh nicht ernsthaft verteidigen.

Trotzdem sollte man meiner Meinung nach von Fall zu Fall unterschiedlich entscheiden, oder aber das ganze vereinheitlichen. Mal als Beispiel:

Ich bin 21 Jahre alt, fertig mit der Ausbildung und arbeite in einer Vollzeit-Festanstellung. Mitlerweile habe ich einen gewissen Lebensstandard (Wohnung, Auto), der auf meinen Gehalt abgestimmt ist. Plötzlich kommen die Deppen an und wollen mich einziehen. Kann mir mal einer sagen, wie ich von schlappen 400€ leben soll? Da kann ich nichtmal die Wohnung alleine bezahlen?!!! Und danach komm ich evtl. nicht mal mehr in die Firma rein, weil jemand neues eingestellt worden ist und der evtl. bessere Leistungen bringt für gleiches Geld und ich nach ein paar Wochen Personen- oder Betriebsbedingt gekündigt werde?

Nicht mit mir!

Entweder jeder wird ab 18 rangezogen und es ist gesetzlich geregelt, sodass sich jeder drauf einstellen kann und muss, oder es muss eben individuell beurteilt werden. Aber nicht so ein Quark wie momentan.


Dieser Beitrag ist eine Antwort auf den Artikel Forderung nach Abschaffung der Wehrpflicht in Deutschland - Wann hat der Zwangsdienst für das Vaterland endlich ein Ende? und wurde zu einem vollwertigen Eintrag promotet.

Kommentare (2)

Infomier dich mal, wenn du rechtzeitig deinen Mietvertrag vorlegst, zahlt der Bund deine Miete. Und dein Arbeitgeber kann dich nicht kündigen.

Also ich kann Dir da nur zustimmen. Habe selbst Zivildienst gemacht weils einfach viel sinnvoller ist heutzutage.
Aber mal am Rande: Die können Dich nicht einziehen wenn Du einen wichtigen Grund vorlegst, also stell Dich einfach sturr dann passoert nix! Kannst aber ja auch immernoch Zivi machen. Einfach sagen, dass Du keine Waffen sehen kannst do wie ich ;-)

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Eintrag


Weitersagen
Anzeigen
Mitmachen

Beschwerde Problem

Du hast selber am eigenen Leib schlechte Erfahrungen gesammelt und willst es den Leuten mitteilen? Dann lass deine Beschwerde raus und lasse Dampf ab! Wie das geht? Ganz einfach, schick uns eine Mail und wir veröffentlichen deine Meckerei.

Suche
Inhalt dieser Seite
Zusammenfassung

Ausbildung fertig, mit beiden Beinen im Berufsleben und dann klopft die Bundeswehr an? Kein Scherz, gibts wirklich.